Hans Hoepfner / Stahlplastik

04.05.2017 | 18:32 von Bernd Glier

Die Arbeiten von Hans Hoepfner strahlen eine für Stahl irritierende Art Wärme und geradezu organische Körperhaftigkeit aus. Sie gehören zum Sehenswertesten, was im Bereich Metallplastik derzeit gezeigt wird. Matthias Bleyl, Professor an der Kunsthochschule Berlin Weißensee, schreibt über Hoepfner: »Seit Jahren verwendet er bevorzugt Stahlbleche ohne Geschichtlichkeit und Handschrift für seine Arbeiten, um eine größere materielle und formale Homogenität der Werke zu erzielen. Meist sind dies mehr oder weniger dünne Streifen, die gerade, oder, noch öfter, geschwungen sind und durch Schweißen nach architektonischen Konstruktionsprinzipien miteinander zu räumlich-getreppten Strukturen verbunden werden.«

 

Galerie Joachim Pohl

Wollankstraße 112a

13187 Berlin-Pankow

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben